Hilfe & Kontakt

SI-Umweltservice
WKO Oberösterreich
Hessenplatz 3 | 4020 Linz
T 05-90909-3634
E umweltservice@wkooe.at

Betriebsanlagenprojekte 2023

Rasch und unbürokratisch zur Betriebsanlagengenehmigung zu gelangen ist einfacher als gedacht! Betriebsanlagen-Coaches helfen Ihnen dabei. Falls eine rechtliche Unterstützung notwendig sein sollte, stehen Ihnen ausgewählte Anwälte zur Seite.

Ein mit Expert:innen erarbeitetes Betriebsanlagenprojekt spart Zeit und Nerven! Die WKOÖ übernimmt mit dem Förderprogramm „BETRIEBSANLAGEN-Coaching“ 75 % der Beraterkosten bis max. 750 Euro.

Falls es in Ihrem Betriebsanlagengenehmigungsverfahren zu Rechtsstreitigkeiten kommen sollte, unterstützt hier die WKOÖ mit einem dreistufigen Fördermodell „BETRIEBSANLAGEN-Rechtsvertretung“ – dazu stehen Ihnen zwei ausgewählte Anwälte zur Verfügung.

 

ACHTUNG!
Beantragung der Förderung ab 16.02.2023 möglich. Falls eine frühere Beantragung notwendig sein sollte (02.01.2023 bis 15.02.2023) melden Sie sich bitte beim Umweltservice T 05-90909-3634 E umweltservice@wkooe.at der WKOÖ.

Gefördert werden kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sowie Gründer:

  • Mit Firmensitz in Oberösterreich
  • Voraussetzung bei der Förderauszahlung: Aktive Mitgliedschaft in der Wirtschaftskammer OÖ

Betriebsanlagen-Coaching: 

  • Experten Coaching zur Anforderung erforderlicher Unterlagen zur Genehmigung oder Änderung von Betriebsanlagen
  • Erstellung von Betriebsbeschreibungen oder Einreichunterlagen zur Betriebsanlagengenehmigung.
  • Koordination der Erstellung von Detailprojekten durch weitere Fachleute
  • Abstimmung der Einreichunterlagen mit der zuständigen Behörde

 

Betriebsanlagen-Rechtsvertretung:

  • Stufe 1: kostenlose Erstberatung mit Anwaltskanzlei gemäß Bezirksaufteilung (max. 1 Stunde).
  • Stufe 2: Erstellung eines Schriftsatzes/Strategieplanes im Umfang eines Briefs zur weiteren Verwendung im Verfahren auf Basis der Stufe 1.
  • Stufe 3: Umfassende rechtliche Vertretung im Verfahren in einer Instanz; rechtliche Unterstützung bei der Einreichung, Vorgespräche mit Behördenvertretern oder Sachverständigen, Verfassung von Schriftsätzen, Teilnahme an der Verhandlung, Besprechung des Bescheids und Empfehlung für die weitere Vorgangsweise.

Die Vertretung kann nach der ersten oder zweiten Stufe enden, falls eine weitere Vertretung nicht erforderlich ist. Wenn es sich als notwendig herausstellt, ist ein Umstieg von Stufe 2 auf Stufe 3 möglich.

Betriebsanlagen-Coaching:

Gefördert werden 75 % jedoch max. 750 Euro des Beratungshonorars (netto) in Form eines Zuschusses.

 

Betriebsanlagen-Rechtsvertretung:

Die Erstberatung in Stufe 1 ist kostenlos. Ein Förderantrag ist nicht notwendig. Gefördert werden Stufe 2 und Stufe 3: 

  • Stufe 2 mit 50% jedoch max. 350,-- Euro des Pauschalbetrages in Form eines Zuschusses
  • Stufe 3 mit 50% jedoch max. 990,-- Euro des Pauschalbetrages in Form eines Zuschusses

Im Falle eines Umstieges auf die Stufe 3 muss vorher die Stufe 2 storniert werden. 

Achtung: Reisekosten, Spesen und sonstige Auslagen sind nicht Gegenstand der Förderung. Die Anwaltskanzleien sind verpflichtet, die von der WK vermittelten Mandanten nachweislich darüber zu informieren, wenn bestimmte Leistungen nicht mehr von den vereinbarten Pauschalbeträgen umfasst sind. In diesem Fall sind die Konditionen für den zusätzlichen Aufwand vom Unternehmen selbst mit der Kanzlei zu vereinbaren.

 

Schritt 1: Loggen Sie sich rechts oben unter Login ein.
Schritt 2: Führen Sie den Selbstcheck durch, um festzustellen, ob Ihr Unternehmen grundsätzlich förderbar ist.
Schritt 3: Bei positivem Selbstcheck kann anschließend der Antrag im Zeitraum von 16.02. bis 01.12.2023 online eingebracht werden.
Schritt 4: Sie erhalten eine Antwort per E-Mail, ob Ihr Antrag angenommen* oder abgelehnt wurde.

Den Status Ihrer Förderung können Sie jederzeit online über „Meine Förderungen“ (nach dem Login) abrufen.

Achtung: Sowohl der positive Selbstcheck als auch ein angenommener Förderantrag sind noch KEINE Förderzusage! Der Anmeldezeitraum verkürzt sich, wenn das Förderbudget auf Grund der Nachfrage vorzeitig erschöpft ist.

Schritt 1: Die Abrechnung kann zwischen 01.03 und 15.12.2023 durchgeführt werden. Loggen Sie sich dazu rechts oben unter Login ein.
Schritt 2: Starten Sie unter „Meine Förderungen“ die Abrechnung („Aktionen“ – „Abrechnung starten“)
Schritt 3: Laden Sie die geforderte Unterlagen hoch.
Schritt 4: Nach positiver Prüfung erhalten Sie per E-Mail eine Förderzusage mit Angabe des Förderbetrages oder eine Förderabsage.

Ist meine Beratung förderbar? DER SELBSTCHECK

Machen Sie den kurzen SELBSTCHECK und erfahren Sie umgehend, ob Ihre Beratung grundsätzlich förderbar ist.

Jetzt beantragen