Hilfe & Kontakt

SI-Umweltservice
WKO Oberösterreich
Hessenplatz 3 | 4020 Linz
T 05-90909-3634
E umweltservice@wkooe.at

Radonschutz Beratungsförderung 2023

Der Schutz vor Radon an Arbeitsplätzen wird durch die Neufassung des Strahlenschutzgesetzes und der neuen Radonschutzverordnung - RnV geregelt. Wird bei einer Betriebsstätte der Radon-Referenzwert überschritten, muss dieser durch bauliche Maßnahmen verringert werden. Hier können Sie gerne auf das Fachwissen speziell vom Bundesministerium ausgebildeter Radon-Berater:innen zurückgreifen. Falls eine Radonsanierung in bestehenden Gebäuden notwendig ist, helfen diese Berater:innen die richtigen Maßnahmen zu treffen und unterstützen zusätzlich bei Behördenabwicklungen.

Die WKOÖ unterstützt hier mit dem Förderangebot RADONSCHUTZ 2023, bei dem Sie 75 % des Beratungshonorars bis max. 750 Euro zurückbekommen!

 

ACHTUNG!
Beantragung der Förderung ab 16.02.2023 möglich. Falls eine frühere Beantragung notwendig sein sollte (02.01.2023 bis 15.02.2023) melden Sie sich bitte beim Umweltservice T 05-90909-3634 E umweltservice@wkooe.at der WKOÖ.

Gefördert werden kleine und mittlere Unternehmen (KMU):

  • Mit Firmensitz in Oberösterreich
  • Voraussetzung bei Anmeldung und Auszahlung: Aktive Mitgliedschaft in der Wirtschaftskammer OÖ

Es werden ausschließlich Beratungsleistungen mit folgenden Inhalten gefördert:

  • Erfassung und Bewertung der Ausgangssituation
  • Quantitative Angaben zur Ausgangssituation und geplante Radonreduzierung
  • Vorschläge zu notwendigen Umbaumaßnahmen
  • Unterstützung bei Behördenabwicklungen incl. EDM (eRadon) Registrierungen

Gefördert werden 75 % jedoch max. 750 Euro des Beratungshonorars (netto) in Form eines Zuschusses.

Achtung: Reisekosten, Spesen und sonstige Auslagen sind nicht Gegenstand der Förderung. Umbaukosten zur Radonreduzierung werden NICHT gefördert!

Schritt 1: Loggen Sie sich rechts oben unter Login ein.
Schritt 2: Führen Sie den Selbstcheck durch, um festzustellen, ob Ihr Unternehmen grundsätzlich förderbar ist.
Schritt 3: Bei positivem Selbstcheck* kann anschließend der Antrag im Zeitraum von 16.02. bis 01.12.2023 online eingebracht werden.
Schritt 4: Sie erhalten eine Antwort per E-Mail, ob Ihr Antrag angenommen* oder abgelehnt wurde.

Den Status Ihrer Förderung können Sie jederzeit online über „Meine Förderungen“ (nach dem Login) abrufen.

Achtung: Sowohl der positive Selbstcheck als auch ein angenommener Förderantrag sind noch KEINE Förderzusage! Der Anmeldezeitraum verkürzt sich, wenn das Förderbudget auf Grund der Nachfrage vorzeitig erschöpft ist.

Schritt 1: Die Abrechnung kann zwischen 01.03. und 15.12.2023 durchgeführt werden. Loggen Sie sich dazu rechts oben unter Login ein.
Schritt 2: Starten Sie unter „Meine Förderungen“ die Abrechnung für „Radonschutz 2023“ („Aktionen“ – „Abrechnung starten“)
Schritt 3: Laden Sie die geforderte Unterlagen hoch. 
Schritt 4: Nach positiver Prüfung erhalten Sie per E-Mail eine Förderzusage mit Angabe des Förderbetrages oder eine Förderabsage.

Ist meine Beratung förderbar? DER SELBSTCHECK

Machen Sie den kurzen SELBSTCHECK und erfahren Sie umgehend, ob Ihre Beratung grundsätzlich förderbar ist.

 

Jetzt beantragen